Logo des forum 1punkt5 mit der Überschrift Plattform für den Wandel

Auftaktveranstaltung: „Transformation regional gestalten – unser Beitrag zum 1,5 Grad Ziel“

„In Erlangen wurde im Mai 2019 der Klimanotstand ausgerufen. Über Radentscheide und Klimaentscheide drängen immer mehr Menschen auch die kommunale Ebene dazu, angemessene Maßnahmen zur Bewältigung der diversen Krisen zu ergreifen. Auch in Nürnberg, Fürth und Schwabach wächst der Druck auf die Politik, dem Erhalt der Lebensgrundlagen eine höhere Priorität zu geben“, erklärte Barbara Gabel-Cunningham, Mit-Initiatorin des forum1.5 Mittelfranken, die Notwendigkeit dieser Transformationsplattform. „Mit dem Ziel, die Erfahrungen mit dem forum1.5 im Raum Bayreuth in die Region Mittelfranken zu übertragen, wollen wir die Bemühungen der Zivilgesellschaft und der Kommunen, von Unternehmen und der Wissenschaft für die dafür notwendige umfassende Transformation vernetzen und unterstützen“, so Prof. Dr. Manfred Miosga von der Universität Bayreuth.

In seinem Impulsvortrag skizzierte Prof. Miosga, der Initiator des forum1.5 in Bayreuth, das Konzept des forum1.5 und berichtete von den Erfahrungen aus Bayreuth. Anschließend folgten Podiumsdiskussionen in den vier Gruppen Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu Mehrwert und Chancen eines forums1.5. In darauffolgenden Diskussionsgruppen wurden konkrete Schritte zur Umsetzung und Etablierung eines forum1.5 in unserer Region erörtert.

Das Engagement des Instituts für Geographie an diesem Forum begründet Prof. Dr. Achim Bräuning damit, dass Universitäten lt. dem bayerischen Hochschulgesetz auch die Aufgabe haben, in ihr Umfeld ‚hineinzuwirken‘. „Neben den Aufgaben Forschung und Lehre ist dies angesichts des fortschreitenden Klimawandels ein nicht unwesentlicher Beitrag, den die Wissenschaft leisten könnte.“

Datum

19.03.2021
Expired!

Uhrzeit

ganztägig
Hörsaal C

Ort

Hörsaal C
Kochstr. 4

Veranstalter

Forum 1.5 Bayreuth (Oberfranken)