Unsere Ressortgruppen

Die kontinuierliche Arbeit im forum1.5 verteilt sich auf vier inhaltliche Arbeitsgruppen.

Ressortgruppe Energiewende und Suffizienz

Die Energiewende ist in vollem Gange und doch bleibt noch eine Menge zu tun, vor allem im Bereich der Wärmeversorgung und der Mobilität: Während der Anteil erneuerbarer Energien am Bruttostromverbrauch im Jahr 2023 erstmals bei über 50% lag, trugen erneuerbare Energieträger im Wärme- und Kältesektor noch nicht einmal 20% zum sektorspezifischen Endenergieverbrauch bei; im Verkehrssektor sind noch nicht einmal 10% erreicht (Quelle: Umweltbundesamt). Gerade bei Wärme und Verkehr besteht also massiver Handlungsbedarf, der sich gleichzeitig auf den weiteren Ausbau von Stromerzeugungskapazitäten auswirkt (Beispiel Wärmepumpe statt Ölheizung, E-Auto statt Verbrenner).

Als Ressortgruppe wollen wir in erster Linie gemeinsam mit den vielen bereits Aktiven in der Region daran arbeiten, das nötige Umsetzungswissen weiter zu verbreiten. Dabei zählen Vernetzung und Kooperation. Auch das Thema Suffizienz/Energieeinsparung soll nicht zu kurz kommen.
Die Ressortgruppe lebt vom Mitmachen – herzliche Einladung also!

Ansprechperson für diese Ressortgruppe ist Manuel Horvàth.

Manuel Horváth

Ansprechpartner

Energie und Suffizienz

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

4 + 12 =

Ressortgruppe Ernährung, Landwirtschaft und Gesundheit

Der Lebensmittelsektor inkusive Transport, Entsorgung und oft massiver Verschwendung trägt global mit 25-30% zum Treibhausgaseffekt bei. Damit treibt er maßgeblich den Klimawandel voran. Auf ausgelaugten Böden in der industriellen Agrarwirtschaft und durch den massiven Flächenverbrauch breitet sich das Artensterben immer schneller aus. Extremwetter und Grundwasserabsenkungen verteuern und verknappen unsere Lebensmittel  – und die Bauern fürchten um ihre Zukunft.
Um die Transformation zu einer die planetaren Grenzen respektierenden und gleichzeitig die menschliche Gesundheit fördernden Lebensmittelproduktion zu erreichen, wollen wir in der Region zusammenarbeiten. Wir laden alle ein, die sich dazu aktiv einbringen wollen.

Wenn Sie Fragen hierzu haben oder Interesse daran, sich in dieser Ressortgruppe zu engagieren, kontaktieren Sie bitte über untenstehendes Formular die beiden Ansprechpartnerinnen Ursula Hahn und Katharina Grammel.

Ursula Hahn

Ansprechpartnerin

Ernährung und Gesundheit

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

13 + 4 =

Ressortgruppe Biodiversität, Flächenmanagement und Umweltschutz

Der UN zufolge sind 1 Million Arten vom Aussterben bedroht. Diese Arten übernehmen aber spezifische Funktionen zur Stabilisierung ihrer jeweiligen Lebensräume. Bis heute ist wissenschaftlich nicht geklärt, wann die Grenze erreicht ist, an der ihre Funktionen noch von anderen Arten ersetzt werden können (funktionelle Biodiversität). Ergebnis einer Überschreitung wäre ein Zusammenbruch von Ökosystemen. Damit die biologische Vielfalt erhalten bleiben kann, braucht es Flächen, auf denen die Arten sich gegenseitig geeignete Lebensbedingungen schaffen können.

Wir bringen Akteure zusammen, die gemeinsam an Antworten für die Region arbeiten. Wer zur Transformation der Land- und Forstwirtschaft sowie einer biodiversitätsgerechten Siedlungsentwicklung in Mittelfranken beitragen möchte, ist herzlich willkommen.

Ansprechperson für diese Ressortgruppe ist Achim Bräuning.

Achim Bräuning

Ansprechpartner

Biodiversität, Flächenmanagement und Umweltschutz

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

2 + 3 =

Ressortgruppe Stadt, Gesellschaft und Wertewandel

Hitzeinseln, Luftverschmutzung und Dauerbeschallung – Die gebaute Umwelt in Städten ist eine Gefahr für die menschliche Gesundheit und macht die Transformation zur Nachhaltigkeit erforderlich. Doch wie kann dies angesichts des steigenden Bedarfs an Wohnraum, knappen Ressourcen, zunehmenden sozialen Ungleichheiten und politischen Polarisierungen geschehen?

Wie muss die Stadt der Zukunft aussehen und wie kann sie gestaltet werden?  Wir beschäftigen uns mit Wegen urbaner Transformation, nachhaltiger Kommunalentwicklung, Mobilität und Möglichkeiten der Veränderung von Lebensstilen. Wir bringen Akteure zusammen, die gemeinsam an Antworten für die Region arbeiten. Wer zur Transformation in mittelfränkischen Städten beitragen möchte, ist herzlich willkommen.

Die Gruppe trifft sich jeden ersten Dienstag im Monat um 18.30 Uhr. Damit nicht immer dieselben Personen reisen müssen, treffen wir uns an wechselnden Orten. Bei Fragen und Interesse an einer Teilnahme melden Sie sich bitte bei Willi Bauer und Christian Hagen über unstenstehendes Kontakformular.

Poträtfoto Christian Hagen

Christian Hagen

Ansprechpartner

Stadt. Gesellschaft, Wertewandel

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

8 + 2 =